Kuscheliges Set: Mütze Loop Stulpen

Heute möchte ich euch gerne das kuschelige Set bestehend aus Hörnchenmütze, Halssocke und Stulpen, das ich für Leli genäht habe, vorstellen. Es ist eher für den Winter gedacht, auch wenn es ein herbstlich anmutendens Design hat. Naja, auch der Herbst kann ja manchmal sehr kalt sein 🙂
Für die Halssocke habe ich mich mal wieder an einem Mamahoch2-Schnitt orientiert. Eine Anleitung für die Stulpen (mit Daumenloch 🙂 ) gab es bei MarieGemachtes, unter zuhilfenahme des Videos aus dem Haus mit dem Rosensofa. Die MamainEssen war mir Inspiration für die Hörnchenmütze. Allerdings sind bei mir Vorder- und Rückteil der Mütze nicht gleich groß, ich habe das Vorderteil für die Mütze etwas gekürzt, damit sitzt sie irgendwie noch besser wie ich finde.
Continue reading „Kuscheliges Set: Mütze Loop Stulpen“

Ich bin von Kopf bis Fuß auf Frühling eingestellt…

Es schneeregnet ohne Unterlass, daher heute ein frühlingshafter Beitrag 🙂

Ich wollte ein Frühlingsoutfit für Mati nähen. Für den Hoodie habe ich das Schnittmuster des Hoodie-Rockers von Mamahoch2 genommen. Den Stoff für den Ballonrock, der irgendwie nicht so ballonig geworden ist, wie geplant, habe ich Pi mal Daumen zugeschnitten (was in einem gewissen Zusammenhang stehen könnte mit der Unballonigkeit des Endproduktes) und nach diesem Youtube-Video von Mein Zierstoff genäht.
Continue reading „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Frühling eingestellt…“

Das doppelte Lottchen

Der erste Beitrag über ein Nähprojekt – hier ist er 🙂

Obwohl ich es gar nicht so toll finde, wenn Zwillinge identisch gekleidet werden, finde ich es ganz herzallerliebst Geschwisterkleidung zu nähen. Entstanden sind zum Beispiel diese Hosen nach dem Frida 2.0-Schnitt von Milchmonster. Einmal in Größe 98 ohne Windel und einmal in Größe 68 mit Windel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Stoff ist übrigens noch aus Berlin aus „Welt der Stoffe“ einem wirklich riesigen Stoffladen in einer Halle in Berlin Wedding. Ausgesucht von Leli in seiner „besten schönen Farbe“ lila!

Es grüßt euch

Mara